Corona-Virus-Situation - Besucherregelung 14.04.2021

Hier finden Sie die aktuelle Besucherregelung für das Allgäuhospiz

Corona-Virus-Situation - Besucherregelung

Um in dieser besonderen Zeit Sicherheit für unsere Gäste und Hospizmitarbeiter zu gewährleisten, gelten ab 14.04.2021 bis auf Widerruf folgende Regeln: 


  • Besucher müssen den Fragebogen zur Selbsteinschätzung für externe Besucher im AllgäuHospiz am Empfang ausfüllen. Wird von den 2 Fragen eine mit „JA“ beantwortet, ist ein Betreten des AllgäuHospiz nicht möglich. 

  • Die Angehörigen müssen vor dem Betreten und beim Verlassen des Hospizes eine hygienische Händedesinfektion durchführen. Während des Besuchs ist durchgehend eine FFP 2 Maske zu tragen und zum Personal ein Mindestabstand von 1,50 m im Raum einzuhalten.

  • Pro Tag, pro Gast dürfen zwei Besucher anwesend sein. Voraussetzung ist ein negativer Schnelltest mit Nachweis (kein Selbsttest) tagesaktuell oder vom Vortag. Ein PCR Test kann auch an beiden darauffolgenden Tagen genutzt werden.

  • Ein übernachtender Angehöriger zählt als Besucher. 

  • Kinder unter 12 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen zählen nicht mit.

  • Der Besuch hält sich im Zimmer des Gastes bzw. seiner Loggia auf.
    Die WCs sind von den Besuchern in den Gästezimmern zu benützen.
    Die Zimmer, insbesondere die Gästezimmer, sind gut zu durchlüften.

  • Besuch von Haustieren ist erlaubt.

  • Wegeregelung: Wir bitten die Besucher aufgrund der momentanen Situation, nach der Registrierung am Empfang, die Gästezimmer über die Atriumgärten bzw. die Terrassen zu betreten.

  • Die Begleitung Sterbender ist jederzeit möglich. Deshalb entfallen die Begrenzung der Besucherzahl und die Testpflicht in der präfinalen Phase ihres Angehörigen.

Kempten, den 14.04.2021

 

Alexander Schwägerl, Geschäftsführer

>>Zur PDF Version