Kiwanier spenden fürs AllgäuHospiz

Einen Betrag in Höhe von 2300 Euro hat der Kiwanis Club Kempten-Cambodunum jetzt an das Allgäu-Hospiz gespendet.

Das Geld ist der Erlös aus einem Benefizkonzert vom Crack-Hoffmann-Quartett im Rahmen des Kemptener Jazzfrühlings.Dieter Zacherle und Peter Baldauf vom Kiwanis Club übergaben den Scheck an Hospizleiterin Gerda Gerlach und Geschäftsführer Alexander Schwägerl. (az)

Lesen Sie hier den Artikel der Allgäuer Zeitung vom 26.05.2015 >>